Konfirmandenarbeit der Pfarrei

Konfirmation
Bildrechte: Bild von Kranich17 auf Pixabay

Der Konfi-Kurs in der Pfarrei erstreckt sich über ein Jahr.
Corona-bedingt starten wir momentan im September und feiern im September des nächsten Jahres Konfirmation.

In unserem Kurs ist es uns wichtig, über Glaubensinhalte ins Gespräch zu kommen, Zeit zu haben für Fragen und Zweifel und miteinander unterwegs zu sein.
Daneben gibt es immer wieder erlebnis- und gemeinschaftsorientierte Aktionen (wie z. B. den Besuch beim Bestatter, ein Adventure Game, ein Glaubenscafé, eine Action-Bound- Tour, ...).

In diesem Jahr besteht unser Kurs aus drei Phasen:
Nach einem gemeinsamen Start-Up Ende September, treffen sich die Konfis in Phase 1 (Oktober bis Dezember) wöchentlich in drei konstanten Kleingruppen zum Konfi-Kurs.
Wenn möglich beginnen wir im Januar mit Phase 2: hier wird es thematische Konfi- Samstage für alle geben. Abgeschlossen wird die Phase mit dem Besuch des Konfi-Camps Ende Juni.
In Phase 3 (Juli) finden dann die Vorbereitungen für die Konfirmation statt. Diese werden wir im September feiern.

Erlebbar sind unsere Konfis neben diesen Aktionen auch in Gottesdiensten, die sie in kleineren Gruppen im Lauf des Konfi-Kurs-Jahres mit einem Hauptamtlichen vorbereiten und durchführen.

Der Konfi-Kurs wird durchgeführt von den Hauptamtlichen der Pfarrei (Pfarrer Michael Herzer, Pfarrer Rolf Roßteuscher, Pfarrer Alexander Rosenmeyer, Diakonin Nicole Koch) sowie jugendlichen Konfi-Teamern.

Konfi-Frage der Woche

Unsere Konfis haben Fragen an unsere Kirchenvorsteher_innen gesammelt.

Nachdem ein gemeinsames Treffen zum Fragen und Antworten nicht möglich war, haben wir das Ganze als Videobotschat aufgenommen und zusammengeschnitten.

Die Ergebnisse stellen wir hier vor.

Vielen Dank an alle, die dabei (vor und hinter der Kamera) mitgemacht haben!